Ihr Bewerbungsgespräch
jetzt als Video Call

Ab sofort führen wir Ihr Bewerbungsgespräch auch als Video Call.
Alles dazu erfahren Sie im Bewerbungsprozess.

Jetzt online bewerben
Abbildung Deutschlandkarte mit beispielhafter Kennzeichnung freier Stellen

WIR SUCHEN DEUTSCHLANDWEIT. STÄNDIG.

Mit über 50 Musterhäusern, Infocentern und Vertriebsbüros gehören wir zu den am besten vertretenen Fertighaus-Anbietern Deutschlands. Wir wachsen ständig weiter und suchen fast überall Verstärkung!
Bien-Zenker Häuser können Sie aber von überall aus verkaufen. Machen Sie einfach Ihr eigenes Verkaufsbüro auf, wenn es noch keinen anderen Stützpunkt in der Nähe gibt.

Aufgrund der großen Nachfrage sind wir ständig auf der Suche nach Beratungs- und Verkaufstalenten. Deshalb freuen wir uns auf Sie!

Weiter unten erfahren Sie mehr zum Verkaufen aus Musterhäusern, Infocentern und Verkaufsbüros heraus. Oder legen Sie direkt los!

Wechseln Sie die Perspektive.
Wechseln Sie zu Bien-Zenker!

Jetzt bewerben!

Bewerbungsgespräch
jetzt als Video-Call

HÄUSER VERKAUFEN AUS DEM MUSTERHAUS

Außenaufnahme des Bien-Zenker Musterhauses in Mannheim.
Foto zeigt Samuel Leutner

Mein Name ist Samuel Leutner. Bei Bien-Zenker genieße ich es jeden Tag aufs Neue sehr, in unser Mannheimer Musterhaus zu kommen und freue mich jeden Morgen auf die vielen interessanten Gespräche mit Kunden und Interessenten sowie auf den regen Austausch innerhalb unseres Teams. Jedes Jahr kommen rund 100.000 Besucher in unsere Musterhausausstellung und ein Großteil widmet sich auch unserem modernen Bien-Zenker Haus. Auf Grund des dynamischen Wettbewerbs in der Fertighaus-Branche ist es umso besser, dass ich jeden Morgen neue Interessenten-Kontaktdaten zur exklusiven Bearbeitung erhalte. Diese stammen von der Bien-Zenker Website und den Immo-Portalen und zeigen mir den professionellen Ruf unseres Unternehmens. So toll der Arbeitsplatz in einem modernen, schicken Musterhaus auch ist, die wichtigsten Termine finden meist außerhalb statt – bei unseren Bauherren. Eine gesunde Abwechslung im Alltag ist somit ebenfalls gewährleistet!

HÄUSER VERKAUFEN AUS DEM INFOCENTER

Innenaufnahme eines Bien-Zenker Infocenters
Foto zeigt Birgit Fink

Ich bin Birgit Fink. Und auch für uns in den Infocentern sind die Adressen, die wir jeden Morgen erhalten, natürlich Gold wert. Aber wie in den Musterhäusern und in den Verkaufsbüros sind die wertvollsten Adressen die, die wir selbst akquirieren. Und das ist gar nicht so schwer, meine ich. Inzwischen habe ich ein solches Netzwerk aufgebaut, dass ich 2019 die meisten meiner verkauften Häuser selber akquiriert habe. Man muss aktiv sein, ein Netzwerk aufbauen und ganz wichtig, rausgehen und neugierig sein. Und sich vor allem um Grundstücke bemühen, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Haben Sie ein Grundstück über einen lokalen Makler oder direkt beim Verkäufer gesichert, oder bei einer Gemeinde entdeckt, haben Sie ein Haus so gut wie verkauft. Doch auch, wenn ich in einem schönen Büro in einem Infocenter arbeite, versuche ich die Termine bei den Interessenten zu Hause zu machen. Denn dort lerne ich sie am schnellsten und am besten kennen. Und das ist der schnellste Weg, das richtige Haus für sie zu entwerfen.

HÄUSER VERKAUFEN AUS DEM VERKAUFSBÜRO

Innenaufnahme eines Bien-Zenker Verkaufsbüros
Foto zeigt Alexander Turkovic

Ich heiße Alexander Turkovic und arbeite von zu Hause aus – meinem Verkaufsbüro. Verkaufen tue ich aber fast immer bei meinen Baufamilien vor Ort. In meinem Office telefoniere ich, plane ich, recherchiere Grundstücke und schreibe Anzeigen und Inserate. Aber das ist nur die Vorbereitung für die Termine mit meinen Interessenten. Ich höre zu, lerne, berate sie und geh mit ihnen ihr Projekt durch, bis sie letztlich den Vertrag unterschreiben. So ist das Verkaufen eigentlich ganz einfach, weil es vor allem darum geht, die Menschen kennen zu lernen, zu verstehen und aufzuzeigen, wie wir ihre Wünsche umsetzen können. Am einfachsten ist das natürlich immer dann, wenn man schon mal irgendwo einen persönlichen Kontakt hatte. Aber auch die Internet-Adressen aus dem CRM sind eine ergiebige Quelle, wenn man hinterher ist. Das Beste aber ist, ich kann mir meine Arbeit einteilen, wie ich will. So, dass sie zu meinem Leben passt.